Anna hatte 20 Jahre Traurigkeit in sich versperrt

Aktualisiert: 4. Aug 2020

Eingelagerte Emotionen erzeugen eine spezifische energetische Schwingung. In unserem Verstand sind sie verknüpft mit bestimmten Arten von Ereignissen.


Bei Anna war die Traurigkeit verknüpft mit dem plötzlichen Tod ihres Vaters, der im Operationsraum an Herzversagen verstarb.


Als Annas Nachbarin ums Leben kam, wurde die normale Traurigkeit, die jeder darüber empfand, bei Anna durch die bereits im Körper gespeicherte Traurigkeit wegen ihres Vaters verstärkt. Der Teil ihres Körpers, in dem die emotionale Energie lokalisiert war, war 20 Jahre lang sozusagen ertränkt in der Traurigkeit über ihren Vater.


Als Anna vom Tod ihrer Nachbarin erfuhr, verfiel ihr ganzer Körper in Resonanz mit der Frequenz ihrer gespeicherten Emotion. Daher heulte sie tagelang, anstatt ein wenig zu weinen und dann das tägliche Leben wieder aufzunehmen.


Der Schmerz des Tages vor 20 Jahren, als ihr Vater verstarb, kam mit voller Kraft hoch. In der Tat hatte dieser Schmerz sie nie ganz verlassen. Auf faszinierende Weise hatte ein Teil ihres Körpers diese Traurigkeit ununterbrochen verspürt. Werden festsitzende Emotionen nicht gelöst, so können Sie den Schmerz und die übersteigerte Reaktion für den Rest Ihres Lebens spüren. Das ist jedoch glücklicherweise unnötig, denn man kann diese Emotionen sehr leicht rausklopfen.


In erster Linie hatte Anna Angst, ihren Vater zu vergessen, wenn sie ihre Trauer auflöst. Diesen Aspekt haben wir uns angeschaut und mit dem Klopfen angenommen und aufgelöst.


Danach haben wir ihre Trauer, dass so vieles ungesagt geblieben ist, beklopft.


Plötzlich kam Wut hoch, dass ihr Vater sie im Stich gelassen hat. Wir haben auch ihre Wut auf die Ärzte beklopft, die damals versagt haben.


Ebenfalls ihre Schuldgefühle, dass sie nicht da war, als er verstarb.


So sind wir einen Satz nach dem anderen durchgegangen, bis Anna frei war.


Nun hatte der Tod ihrer Nachbarin auch nicht mehr soviel Gewicht.


Anna war entspannt, gelöst und bereit, mit neuem Vertrauen in die Zukunft zu schauen.


Das ist ein eindrucksvolles Beispiel dafür, wie eine eingeschlossene Emotion über Jahre hinweg bestehen bleiben und die Ursache dafür sein kann, dass Sie ähnliche Gefühle auf übersteigerte Art und Weise wieder und wieder verspüren.






17 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Kontakt für Einzelsitzung mit Margarita Gavrielova

ORT Zoom/Skype oder Hausbesuch in Wien 

DAUER  durchschnittlich 60-80min  PREIS siehe hier

TEL. +43 676 780 69 24   EMAIL rita@eft-vienna.com